Tugçe A: Wenn Migraten Migranten erschlagen…

…ist die Empörung allemal größer als wenn Migraten Deutsche erschlagen, die ebensolche Zivilcourage zeigen. Von Bundesverdienstkreuz war da nie die Rede und auch die etablierten Politversager haben kein BSE (Betroffenheit, Schockiertheit, Entsetzen) abgesondert. Bei über 10 von Ausländern erschlagenen Deutschen in den letzten 24 Monaten kommt der eine oder andere dann doch ins Grübeln, warum die Reaktionen so sind wie sie sind…

Um es einmal deutlich auszusprechen: der Täter ist Migrant, Moslem und mehrfach vorbestraft. Er mißbraucht das Gastrecht in Deutschland schon lange. Und sein Freundeskreis um den Migranten-Rapper „Haftbefehl“ spricht ebenfalls Bände. N-TV berichtet dazu:

Quelle: N-TV vom 02.12.2014


Arm in Arm mit „Haftbefehl“

Zum anderen ist ein Foto aufgetaucht, das Sanel M. Arm in Arm mit dem bekannten Offenbacher Rapper Aykut Anhan, genannt „Haftbefehl“, zeigt. Der Schläger ist offenbar ein intensiver Fan des Musikers. „Haftbefehl“ wiederum ist seit langem bekannt für seine brutalen Texte über Gewalt, Drogen, Deutschenhass und Frauenerniedrigungen. In seinem neuen Song „Lass die Affen aus’m Zoo“ heißt es: „Kopfschuss für den Officer, bevor er auf den Boden fällt. Wenn ich Schrotflinte bang, Schlampe, will ich Tote sehen.“ Und weiter: „S-Klasse Long Version, finanziert mit Drogengeldern. Scheiß aufs Finanzamt, Chromfelgen auf dem großen Benz. Hundertprozent kriminell, bis es heißt ‚The World is mine‘ Germany, ich fick dich in den Hals à la Drittes Reich. Umgeben von Gewalt, Hass, halt mir keine Predigt.“ Das passende Video dazu ist eine gewaltverherrlichende Offenbach-Orgie, in dem auf dem Boden liegende Menschen so lange verprügelt werden, bis die Köpfe platzen. Das Video ist 872.000 Mal aufgerufen worden.

Da kann man nur hoffen, dass der Mangel an Fachkräften weiter kräftig mit Migranten ausgeglichen wird. Wir können dankbar sein für die Bereicherung unserer abendländischen Kultur und sollten jeden einzelnen Migraten herzlich willkommen heißen, auch in unseren Sozialsystem. Wer das nicht tut, muss früher oder später damit rechnen, erschlagen zu werden und bekommt dann vielleicht das Bundesverdienstkreuz, aber nur dann, wenn der Erschlagene nachprüfbar kein Bio-Deutscher ist.

Nachfolgend finden Sie eine unvollständige Auflistung über von Ausländern in Deutschland begangene Morde an Deutschen aus den Jahren 2010 und 2011. Recherchieren Sie selbst für die folgenden Jahre! Sie werden feststellen: es ist nicht besser geworden!

UN_042014